Filme geordnet nach Start-Terminen von Juli 2001 bis September 2001

The Hole
Von vier Leuten (zwei Mädels, zwei Jungs), die in einem Bunker eingesperrt waren, entkommt nur Eine lebend. Diese muss nun erzählen, was passiert ist und dabei kommen unglaubliche und grausame Dinge zu Tage. Ein gut gemachter Film, der in den Handlungsebene hin und her springt und die Spannung gut halten kann. Eher ein Thriller-, kein Horror-Film. (p1)
p1-kurzwertung: 
Start:
20.09.01

Maybe Baby
Ein Ehepaar wuenscht sich nichts sehnlicher als ein Baby, und zwar so sehr, dass sie ihn in einer Besprechung anruft, als sie denkt, der richtige Zeitpunkt ist gekommen und er nach Hause eilt. Es will allerdings nicht so recht klappen und als er eines Tages heimlich diese Geschicht verfilmt, nimmt das Schicksal seinen Lauf.
Endlich wieder einmal eine gelungene, typische britische Komoedie, die auf jeden Fall sehenswert ist, wenn auch im zweiten Teil etwas nachlässt. (p1)
p1-kurzwertung: 
Start:
13.09.01

Ritter aus Leidenschaft
Ja, sowas wollten wir mal sehen: Eine klassische Ritter-Geschichte untermalt mit Musik von Queen, AC/DC, u.a. - und sehr kurzweilig erzählt. Die Geschichte ist einfach: ein Nicht-Adeliger schmuggelt sich unter die Lanzenkämpfer und steigt auf an die Spitze. Aber so genail gemacht, daß man den Film sich einfach anschauen muss. Einziger grober Schnitzer: Robbie Williams singt im Abspann 'We are the champions' von Queen - furchtbar! (p1)
Eine Mischung aus Historien- und Fantasyfilm, wie sie seit langen nicht mehr zu sehen war. Ein im Grunde einfacher Plot (Ein Unterprevilegierter steigt beim Turnierwettbewerb zum Volkshelden auf.) wird mit guten Schaustellern, excellenter Musik (hier leider eine Ausnahme an Schluß) und bester Action zum erfolgreichen Unterhaltungsfilm. (p2)
p1 & p2-kurzwertung:
Start:
06.09.01

Planet der Affen
Eine tolle darstellerische Leistung des Ape General (Tim Roth) und des Sklavenhändlers, sowie hervorragende Masken (Ausnahme: die weiblichen Affen) in einer tollen Kulisse, können nicht darüber hinwegtäuschen, daß dies kein Tim Burton Film ist, sondern Hollywood-Mainstream Leider! Die Story ist nicht anspruchsvoll und es werden wieder diverse Klisches erfüllt: der Junge, der sich widerstetzt und gerettet wird und das blonde, leichtbekleidete naive Mädchen, welches Estelle Warren aber immerhin überzeugend spielt. (p1)
Tim Burton goes Popkornkino. Ein schöner Fantasy-Streifen, ein paar gute Ideen zur Erweiterung der (sonst allseits bekannten) Storyline, aber nichts weiter außergewöhnliches. (p2)
Super Masken und tolle Kulissen aber die Minimalmimik von Marky ist zum einschlafen. Die Story ist zwar nett gemacht aber ich wer die Möglichkeit hat das Making off anzuschauen sollte diese Gelegenheit nutzen und sich dann den Film sparen. (p4)
p1 & p2 & p4-kurzbewertung:
Start:
30.08.01

Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück (Bridget Jones Diary)
Bridget (absolut hinreißend: Renèe Zellweger) kräftiger gebaut, trinkt gerne, raucht gerne und nimmt kein Blatt vor den Mund ist auf der Suche nach einem Mann. Eigentlich findet sie den Mann, den ihr ihre Mutter vorstellt eine Katastrophe und lässt sich daher mit Ihrem Boss (Hugh Grant) ein, aber......
Ein tolle Komödie, in der vor allem die Schauspieler grandioses leisten. Die ersten zwei Drittel sind grandios, zum Schluß geht es leider in die Hollywood-übliche-Abschlußsequenz, aber alles in allem auf jeden Fall sehenwert. (p1)
Eine schoene Komoedie ueber die aelterwerdende Generation X und Ihr Single-Dasein respektive die Suche nach dem richtigen Partner. Viele schoene Momente und gute Ideen, leider wurden nicht alle richtig ausgearbeitet und das Ende geriet zu Klischeehaft. Insgesamt aber gut. (p2)
p1-kurzwertung: 
Start:
23.08.01

Final Fantasy - Die Mächte in Dir
Ein vollständig Computer-Animierter Spilefilm (basierend auf dem Video-Spiel), indem erstmals Menschen dargestellt werden. Täuschend echt: die Wissenschaftlerin Aki und ihr Professor. Die Story an sich ist sehr dünn, davor können einen die dargestellten Szenen schon begeistern, wobei man sich auch sehr bald satt sehen kann. Der Film ist Geschmacksache, aber ich fand ihn klasse. (p1)
p1-kurzwertung: 


Zeichentrick und Fantasy at it's best. (p2)
p2-kurzwertung: 
Start:
23.08.01

Mexican
Zuerst mal das Positive: tolle Musik und teilweise, gute und pointenreiche Dialoge und Einfälle (z.B. die Ampel). Das Negative: die Story dehnt sich einfach zu sehr und zu 80% des Films sind die beiden Hauptdarsteller nicht zusammen. Sie (Julia Roberts) ist in Las Vegas und wird von einem Gangster (Klasse: James Gandolfini) bewacht, der wiederum die alte Pistole haben möchte, die er (Brad Pitt) gerade in Mexico zu klauen versucht. Ein netter Film. (p1)
Leider versprechen die zwei Schauspieler und die gut geschnittene Vorschau mehr, als der Film (auch durch seine Überlänge) zu halten in der Lage ist. Einzige Highlights in den besten Nebenrollen seit Langem: ein Straßenköter und eine einsame Ampel. (p2)
p1 & p2-kurzwertung: 
Start:
16.08.01

Sweet November
Die ersten zwei Drittel des Films sind wunderschön - Liebesgeschichte und Komödie in einem. Danach nimmt die tragische Wende ihren Lauf. Sehenswert auf jeden Fall Charlize Theron und San Francisco. (p1)
Eine wunderschön tragische Geschichte mit ziemlich hohem Tatü-Faktor. (Tatü's sind sozusagen die Konkurrenz zu Tempo's). (p4)
p1 & p2-kurzwertung: 
Start:
02.08.01

Blow
Die wahre Geschichte eines Drogenhändlers (gespielt von Johnny Depp), der mit Drogen einen rasanten Aufstieg macht und zu viel Reichtum kommt, den aber dann auch bitter bezahlen muss.
Nach 'Traffic' wieder ein Film über Drogen, der allerdings in sehr interessantes und unterhaltsames Erzählkino verpackt ist. Durchaus sehenswert. (p1)
p1-kurzwertung: 
Start:
26.07.01

Der Schuh des Manitu
Eine ausfühliche Besprechung in der Rubrik: The must-see-movie of the moment.
p1-kurzwertung: 
Start:
19.07.01

Evolution
Eine ausserirdische Lebensform kommt mit Hilfe eines Meteoriten auf die Erde und die Lebewesen versuchen sich an unser Klima anzupassen. Dabei nehmen ein ehemaliger Pentagon-Mitarbeiter (David Duchovny), ein Professor, ein Pool-Manager und eine momentane Mitarbeiterin des Pentagon (Julianne Moore) den Kampf auf.
Ein sehr nette Komödie, die einiges zu lachen und zum eckeln bietet, aber das vorhandene Potential nicht voll auschhöpft, d.h. man hätte mehr aus der Story machen können, ist aber sonst o.k.. (p1)
p1-kurzwertung: 
Start:
19.07.01

Im Netz der Spinne (Along came a spider)
Nach 'denn zum küssen sind sie da' eine weitere Romanverfilmung mit dem Profiler Alex Cross (Morgan Freeman) in der Hauptrolle. Dieses Mal muss er eine Entführung eines Kindes von prominenten Eltern aufklären.
Ein sehr spannender Film, bei dem erst zum Schluß die Wahrheit ans Licht kommt und die Story eine doch überraschende Wendung nimmt. (p1)
p1-kurzwertung: 
Start:
12.07.01

Shrek - Der tollkühne Held
Eine ausfühliche Besprechung in der Rubrik: The must-see-movie of the moment.
p1-kurzwertung: 
Start:
05.07.01

back to movies